St. Pankratius Odenthal
Aktuelles Die Kirche Gruppen Rückblicke Kirchenjahr Gästebuch Kontakt Links Download

Willkommen!



Liebe Pfarrangehörige, liebe Gäste!

An diesem zweiten Adventssonntag hören wir wieder die Worte Johannes des Täufers von Umkehr und der Axt, die an die Wurzel gelegt ist, von der Taufe mit Wasser und dem Feuer der Reinigung …

Fragen Sie sich auch manchmal, was das mit Ihnen zu tun hat? Oder haben Sie es vielleicht inzwischen sogar aufgegeben?

Verständlich ist das, denn das ist eine Sprache, die unseren Bildern so fern ist. Eine Verständnishilfe habe ich gefunden durch den Hinweis, dass „Umkehr“ vom Griechischen „metanoia“ kommt, was wiederum „über meinen bisherigen Sinn hinausgehen und hinausdenken“ meint. Dann ist die Axt vielleicht das Werkzeug, das mich aus meinen Verstrickungen, meinem engen Denken und Fühlen, befreit. Vielleicht ist das Zerstörerische von Axt und Feuer dann befreiend. Vielleicht weicht das Wasser meine inneren Verkrustungen auf und bringt Leben.

Im systemischen Denken nennt man das „Reframing“. Das ist „die Fähigkeit, ein Verhalten oder eine Situation aus unterschiedlichen Perspektiven zu beleuchten“ und das macht unseren Geist frei und beweglich. Vielleicht ist Advent auch eine Zeit des Reframing…

Eine gute zweite Adventswoche wünscht Ihnen/Euch

Ihr/Euer Pastoralreferent Christoph Schmitz-Hübsch