St. Pankratius Odenthal
Aktuelles Die Kirche Gruppen Rückblicke Kirchenjahr Kontakt Links Download

Mitteilungen

Beschützt an jedem Ort – Gebet in den Sorgen der Zeit

Musik und Texte zum Innehalten und Zuhören

Freitag, 05.03.2021, um 20.30 Uhr in St. Pankratius

mit Thomas Kladeck am Flügel und Martina Vogel (Flöte) und Sylvia Dörnemann (Texte)

Freitag, 12.3. um 20.30 Uhr in St. Pankratius

mit Thomas Kladeck am Flügel, Tomasz Beugebauer (Viola) und Bernward Granel (Texte)

Sonderkollekte für die Erdbebenopfer in Kroatien

Ein verheerendes Erdbeben hat am 29. Dezember 2020 große Schäden in Kroatien angerichtet. Durch schnelle und intensive Hilfssammlungen der kroatischen Gemeinden im Erzbistum Köln, konnten direkt nach der Katastrophe schon Hilfstransporte organisiert werden. Die kroatischen Gemeinden haben bereits 60.000 Euro gesammelt. Das Erzbistum Köln hat daraufhin zusätzlich zu diesen gesammelten Spenden einen Betrag in gleicher Höhe an die vom Erdbeben am meisten betroffene Diözese Sisak gespendet.

Um die extrem schwierige Lage für die Familien und Menschen zu verbessern und die zerstörten Gebiete wieder aufzubauen, laden wir am 14. März 2021 zu einer Sonderkollekte für die Opfer des Erdbebens in Kroatien ein.

Spendenkonto: DE 34 370 501 98 0019 6222 24,

Kontoinhaber: Erzbistum Köln, Verwendungszweck: „Erdbeben Kroatien“

Pius IX und die Erfindung des Katholizismus im 19. Jh.

Am 18. Juli 1870 definierte das erste vatikanische Konzil den Jurisdiktionsprimat und die Unfehlbarkeit des Papstes. Wie es zu dieser, die Kirche grundlegend prägenden Entscheidung kommen konnte, schildert der Münsteraner Kirchenhistoriker Hubert Wolf in einer neuen Biographie über Papst Pius IX.

Der Kirchenhistoriker und Theologe P. Elias Füllenbach OP, Prior des Düsseldorfer Dominikanerklosters, nimmt uns an diesem Abend mit in die spannende Zeit des 19. Jahrhunderts, deren Auswirkungen das Leben der Katholischen Kirche bis heute prägen.

Donnerstag, 18.03.2021, 19.30 – 21.45 Uhr Online-Vortrag

Anmeldung beim Katholischen Bildungswerk Bergisch Gladbach:

www.bildungswerk-gladbach.de

oder per Mail: info@bildungswerk-gladbach.de
Nach der Anmeldung bekommen Sie den Zugangslink zugesandt.

Absage: Ökumenischer Kreuzweg der Jugend und Bußgang der Männer

Ökum. Kreuzweg der Jugend

Der ökumenische Kreuzweg der Jugend im Rheinisch-Bergischen Kreis am 19.03.2021 im Altenberger Dom ist abgesagt.

Bußgang der Männer

Der Bußgang der Männer am 20.03.2021 zum Altenberger Dom ist abgesagt.

Anmeldung zu den Gottesdiensten an Sonntagen

Wir bitten Sie sehr herzlich, sich weiterhin für die Teilnahme an den Sonntags-Messen im Altenberger Dom und in St. Pankratius vorher über das Online-System zu registrieren.

Sie helfen uns damit sehr und entlasten unser Willkommensteam!

Durch diese Form der Anmeldung mit einem festen Sitzplatz haben wir eine doppelte Nachverfolgbarkeit und können so besser informieren und schützen. Die Anmeldung erfolgt unter: www.kirche-im-dhuenntal.de

Für die Werktagsgottesdienste und in St. Engelbert und St. Michael ist eine Anmeldung nicht erforderlich. Die Erfassung der Teilnehmenden erfolgt über einen Listeneintrag am Eingang der Kirche.

Wenn Sie Probleme mit dem Online-System haben können Sie die Hilfetelefonnummer Tel. 02202 / 979 01 61 in Anspruch nehmen. Montags von 9-12 Uhr und dienstags von 15 - 17 Uhr.

Bitte rufen Sie nicht im Pastoral- oder Pfarrbüro an!

Pastoralbüro nur telefonisch oder digital erreichbar

In der kommenden Woche (01. bis 05.03.2021) ist das Pastoralbüro nur vormittags besetzt.

Fastenzeit in der Familie

Für die Gestaltung der Fastenzeit in der Familie stehen auf www.zusammenfamilie.de und www.familien234.de Anregungen, Frühstücksgottesdienste zu den Fastensonntagen, Abendimpulse für Familien und weitere vielfältige Anregungen zur Verfügung.

Kreuz

Kreuzweg

Da in diesem Jahr keine Kreuzwegandachten möglich sind, liegen in den Kirchen ab dem ersten Fastensonntag Kreuzweghefte aus, mit denen Sie den Kreuzweg vor Ort oder zu Hause beten können. Die Texte sind erstellt von Pfarrer Thomas Taxacher, Pfarrer Serge Ivannikov und Pastoralreferent Christoph Schmitz-Hübsch.

neue Sicht

Paar-Aktion in der Fastenzeit

Eine Paar-Aktion in der Fastenzeit, die Anregungen für Paare, die Fastenzeit für sich und füreinander bietet. Es geht um neue Sichtweisen auf das Leben und Paar-Sein sowie für das Christ-Sein.
Auf der Internetseite: www.7wochen-neue-sicht.de finden sich wöchentliche Briefe als PDF und weiterführende Impulse.

KÖB Odenthal im Pfarrzentum

Die Bücherei ist zur Zeit für den Publikumsverkehr geschlossen. Die elektronische Onleihe kann weiter genutzt werden!

www.bibkat.de/koeb-odenthal oder www.libell-e.de

Bis zur Wiedereröffnung steht zu den üblichen Öffnungszeiten So 10 bis 12 Uhr, Di 9-11 Uhr und Do 16-18 Uhr die "Rapunzelglocke" zur Verfügung.

Sie können Medien unter www.bibkat.de/koeb-odenthal oder odenthallibrary@web.de oder Wunschzettelanrufbeantworter: 02202 / 979 01 60

bis zum Vortag vorbestellen und bekommen sie in einem Beutel herausgereicht. Bitte bringen Sie bei der Abholung nicht mehr benötigte Medien zurück!

Flyer

Exerzitien im Alltag: Gott wirkt in der Angst – Zurufe!

Termine: Einführung und Gruppenbildung Aschermittwoch, 17.2. gegen 20 Uhr nach der Abendmesse in St. Nikolaus. (Online Übertragung für jene, die nicht vor Ort sein können) - Gruppentreffen online jeweils 20 Uhr am 18. und 25. 02., sowie am 04. und 11.03, im Anschluss Gebetszeit. Abschlusstreffen: 18.03., 20 Uhr

Begleitung: Diakon P. Oetterer - Leiter Exerzitienhaus EB Köln u.a.

Anmeldung: Pastoralbüro Bens-berg St. Nikolaus

Tel.: 02204/ 524 24 oder E-Mail: st.nikolaus-bensberg@ t-online.de

Die Exerzitien finden online statt.

Kosten 5.-€

>Download (554,0 KB)

Firmung 2021

Die Firmung findet in diesem Jahr am Mittwoch, dem 1. Dezember, um 18 Uhr im Altenberger Dom statt. Die Firmvorbereitung beginnt nach den Sommerferien. Die Jugendlichen des Geburtsjahrgangs Juli 2004 – Juni 2005 wurden vom Pastoralbüro angeschrieben. Wer keinen Brief bekommen hat und gefirmt werden möchte, melde sich bitte bei Pfarrer Taxacher.

Erstkommunionvorbereitung 2021

Die Erstkommunionvorbereitung beginnt in diesem Jahr unter erschwerten Bedingungen.

Informationsbriefe wurden in den Grundschulen verteilt.

Sie finden Informationen und das Anmeldeformular unter folgendem Link:

https://padlet.com/cschmitzhuebsch/5iuanujr7hh75quh

Eine Anmeldung ist aktuell noch möglich - umgehend an Pastoralreferent Christoph Schmitz-Hübsch wenden!

Auch bei Fragen können Sie sich direkt mit ihm in Verbindung setzen:

christoph.schmitz-huebsch@erzbistum-koeln.de

Tel.: 0 22 02 / 979 00 68

Freie Ausbildungsstellen in der KiTa St. Ursula in Blecher

Der Kirchengemeindeverband Odenthal/Altenberg bietet Plätze für Auszubildende (PIA-Auszubildende, Praktikanten/innen im Anerkennungsjahr) und FSJ für das kommende KiTa-Jahr 2021/2022 (ab 01.08.2021) in der KiTa St. Ursula in Odenthal-Blecher an.

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung an patricia.kaduk@erzbistum-koeln.de

Adresskarten für Gottesdienste

Adresskarten für Gottesdienste

Damit die Ordnerdienste entlastet werden, haben wir Adresskarten vorbereitet, die Sie zu den Gottesdiensten mitbringen können.

Die Karten liegen in den Kirchen aus oder stehen - hier - zum Download bereit.

Weiterhin suchen wir Verstärkung im „Willkommensteam", besonders am Altenberger Dom!

>Download (64,6 KB)

Seniorenkreise pausieren

Der Seniorenkreis Altenberg und der Seniorentreff Odenthal setzen ihre Treffen vorerst aus, da die Corona-Situation eine zu große Gefährdung darstellt. Allen Senioren wünschen wir: Passen Sie gut auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Aktuelle Hinweise zur Corona-Pandemie

Wir bitten Sie, dass Sie sich in den Kirchen an die Hygiene- und Abstandsregeln halten und bei Krankheitssymptomen, nicht an den Gottesdiensten teilnehmen.

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in den Kirchen, auch während der gesamten Gottesdienste, verpflichtend!

Weiterhin suchen wir Helferinnen und Helfer für das Willkommensteam vor, während und nach unseren Gottesdiensten und bedanken uns für die bisher geleistete Arbeit und Übernahme von Diensten.

Gottesdienste in TV, Internet und Radio

Fernsehen

  • k-tv (zu empfangen via Satellit und im Kabelnetz von Vodafone/unitymedia und NetCologne, über
    MagentaTV) Vormittags zu unregelmäßigen Zeiten 19.00 Uhr Hl. Messe
  • EWTN (Empfang via Satellit) 10.00 Uhr Hl. Messe aus dem Kölner Dom
  • Bibel.TV (Empfang via DVB-T2, via Satellit und via Kabelnetz) 10.00 Uhr Hl. Messe aus dem Kölner Dom

Internet

Radio

  • Domradio (Empfang via DAB+, via UKW in Köln auf 101,7 MHz, via Kabel) 10.00 Uhr Hl. Messe aus dem Kölner Dom
  • WDR5 10.00 Uhr Radio-Gottesdienst (Katholische Hl. Messe i.d.R. alle zwei Wochen)
  • Deutschlandfunk | Deutsche Welle 10.5 bis 11.00 Uhr Radio-Gottesdienst (Katholische Hl. Messe i.d.R. alle
    zwei Wochen.
  • Radio Horeb (Empfang deutschlandweit mit DAB+) 10.00 Uhr Hl. Messe

Hier finden Sie noch weitere Anregungen zum Gebet und zur Mitfeier der Gottesdienste oder bei Zusammen gut

Sonntagsnachrichten abonnieren

Sonntagsnachrichten als E-Mail-Abo

Wenn Sie die Sonntagsnachrichten regelmäßig per Mail zugesandt bekommen möchten, senden Sie bitte eine Mail

an das Pastoralbüro Altenberg kath-kirchengemeinde@altenberger-dom.de

oder an das Pfarrbüro Odenthal pfarrbuero@pankratius-odenthal.de

Altenberg und Odenthal – eine Pfarrei und viele Möglichkeiten!

Liebe Angehörige der Pfarrgemeinden St. Pankratius und St. Mariä Himmelfahrt,

die angekündigten Informationsveranstaltungen zur zukünftigen Zusammenarbeit der beiden Pfarrgemeinden können in der geplanten Form nicht stattfinden. Durch die aktuelle Situation erreichen wir nur sehr wenige Gemeindemitglieder und können auch leider keine Pfarrversammlung einberufen, um mit Ihnen in einen direkten Austausch zu kommen.

Deshalb möchte ich Sie zumindest auf diesem Weg über einige Entwicklungen in unserem Seelsorgebereich Odenthal/Altenberg informieren. Falls möglich, würde ich Sie auch gerne nach Ostern zu einer Pfarrversammlung einladen.

Seit meiner Ernennung zum leitenden Pfarrer von St. Pankratius und St. Mariä Himmelfahrt haben sich die Gremien, das sind der Pfarrgemeinderat, die beiden Kirchenvorstände und der Kirchengemeindeverband, häufig getroffen und wichtige Themen besprochen. Erste Projekte und Maßnahmen konnten auf den Weg gebracht oder abgeschlossen werden: etwa die neue Lautsprecheranlage im Altenberger Dom, die Reparatur der Orgel in St. Pankratius, die Sanierungsmaßnahmen an verschiedenen Gebäuden (u.a. Kirche St. Engelbert, Jugendheim Blecher, Kapelle Klasmühle), Planung der Parkplatzsanierung an St. Michael, Renovierung der Türen am Pfarrhaus/Pfarrzentrum Odenthal, Innen- und Außenarbeiten in beiden KiTas; Planungsgespräche zum Umbau des Pfarrhauskomplexes in Altenberg und Entwicklung weiterer Konzepte.

Viele Themen wurden im Pfarrgemeinderat besprochen, wir konnten den Vorstand ergänzen und ein neues Mitglied nachberufen. Unser Klausurtag im Herbst konnte Corona-bedingt allerdings nicht wie geplant stattfinden. Die Erstellung einer neuen Gottesdienstordnung ist weiter im Blick, ebenso Überlegungen zur Gestaltung unserer Öffentlichkeitsarbeit.

Es gibt eine rege Zusammenarbeit in den Gremien und auch auf pastoraler Ebene im Seelsorgebereich: die Vorbereitung auf Erstkommunion und Firmung oder die Ministranten, die eine gemeinsame Leiterrunde haben und dort Aktionen und Veranstaltungen vorbereiten und durchführen. Bedingt durch die Corona-Situation haben wir Fronleichnam in diesem Jahr zusammen in Altenberg als Freiluft-Gottesdienst feiern können.

Unser Pastoralteam hat in den vergangenen Monaten zu einem guten Miteinander gefunden und kann so die anstehenden pastoralen Aufgaben gemeinsam angehen.

Schaut man auf die Entwicklungen zum Pastoralen Zukunftsweg in unserem Erzbistum, so macht eine stärkere Zusammenarbeit der beiden Pfarrgemeinden großen Sinn. Derzeit sind die Gremien in einem Meinungsbildungsprozess und streben in absehbarer Zeit eine Zusammenlegung der beiden Pfarrgemeinden in Form einer Fusion an.

Wir möchten für Altenberg und Odenthal ein Zukunftsbild von einer gemeinsamen Pfarrei mit vielen Möglichkeiten entwerfen. Darin sehe ich als Pfarrer die Möglichkeit, als Seelsorgebereich mit knapp 6.000 Gemeindemitgliedern nicht in einer „Großpfarrei“ aufzugehen, sondern als eine kleine, räumlich zusammenhängende Pfarrei mit den Besonderheiten Altenberger Dom und St. Pankratius eine Einheit zu bilden. Dies bedeutet mehr Freiräume zur Gestaltung der Pastoral und schafft Raum für die Entwicklung von Ideen, wo alle Kirchorte mit ihren Besonderheiten berücksichtigen werden.

Der Altenberger Dom ist hier sicherlich mit seiner großen Anziehungs- und Strahlkraft nach Innen und Außen der bedeutsamste Ort für unseren Seelsorgebereich. Er ist zugleich ein Ort für die Pfarrgemeinde und ein Ort für Zusammenarbeit mit der Jugendbildungsstätte Haus Altenberg und dem Edith-Stein-Exerzitienhaus sowie mit der Evangelischen Domgemeinde, weiteren Akteuren vor Ort und auch der Zivilgemeinde, dies gilt es zu gestalten!

Die romanische Basilika St. Pankratius bildet einen weiteren pfarrgemeindlichen Schwerpunkt vor allem mit einer Strahlkraft nach innen. Denn hier sind Treffpunkte rund um die „Kirche im Dorf“, die gut erreichbar sind: Bücherei, Jugendräume, Anlaufstellen für Hilfesuchende, Essen auf Rädern. Darüber hinaus gilt es die kurzen Wege zur Verwaltung der Zivilgemeinde, zu den weiterführenden Schulen und die Vernetzung zum täglichen Leben zu nutzen.

Die anderen Kirchorte in Voiswinkel, Klasmühle und Neschen bieten weitere je eigene Potenziale, die gemeinsam genutzt und gestaltet werden können. Gottesdienste und Angebote der Begegnung für Kinder, Jugendliche, Familien und Senioren. Eine engere Anbindung an unsere KiTa‘s in Voiswinkel, Blecher und Hüttchen oder Kooperationen mit den Grundschulen und Ortsvereinen bieten sich an, um kirchliches Leben und Traditionen vor Ort zu gestalten.

Die Vorbereitung eines solchen Vorhabens braucht Zeit und Engagement, deshalb möchte ich Sie ermutigen, sich einzubringen. Gestalten Sie mit, denn Ihre Ideen und Sichtweisen sind hilfreich zur Entwicklung eines pastoralen Konzeptes für eine neue gemeinsame Pfarrei St. Mariä Himmelfahrt und St. Pankratius.

Ich grüße Sie herzlich auch im Namen des Pastoralteams und wünsche Ihnen für das neue Jahr Gottes Segen und vor allem Gesundheit!

Ihr

Pastor Thomas Taxacher