St. Pankratius Odenthal
Aktuelles Die Kirche Gruppen Rückblicke Kirchenjahr Kontakt Links Download

Willkommen!


Liebe Pfarrangehörige, liebe Gäste!

An diesem Sonntag hören wir einen Abschnitt aus dem Jesaja-Buch (Jes 9,1-3), den wir auch in der Feier der Heiligen Nacht hören: „Das Volk, das in der Finsternis ging, sah ein helles Licht; über denen, die im Land des Todesschattens wohnten, strahlte ein Licht auf. … Denn sein drückendes Joch und den Stab auf seiner Schulter, den Stock seines Antreibers zerbrachst du wie am Tag von Mídian.

Wie schön wäre es, wenn Gott das auch heute noch einmal tun würde – in der Ukraine, in Familien, in denen Gewalt die Diskussion ersetzt, oder im Kampf um eine unheilbare Krankheit …

Die Worte des Propheten Jesaja sind die Deutung eines Geschehens, welches – nach langem Leid und Gewalterfahrung – sich zum Guten gewendet hat. Diese Deutung benennt zum einen ertragene Leid zum anderen aber auch die Befreiung, die nicht nur als eigener Erfolg verstanden wird. Es wird nichts verharmlost, der Hoffnungsschimmer wird wertgeschätzt und die Befreiung gefeiert.

Vielleicht können diese alten Worte auch uns heute ermutigen, erfahrenes Leid wahrzunehmen und auszuhalten. Vielleicht können die Worte uns auffordern, das Leid anderer zu sehen, auszusprechen und damit ernst zu nehmen. Vielleicht können die Worte uns stärken, das Wenige beizutragen, was ich kann, damit das Leid gelindert wird.

Und in allem die Hoffnung nicht aufzugeben. Die Hoffnung, die stärkt, weil am Ende immer das Gute stärker ist – auch wenn das manchmal kaum zu glauben ist.

Eine Woche voller Hoffnung wünscht Ihnen/Euch,

Ihr/Euer Pastoralreferent Christoph Schmitz-Hübsch

+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+

Hier können Sie die aktuellen Sonntagsnachrichten herunterladen!

Hier finden Sie weitere aktuelle Beiträge und Bilder aus unserem Bezirk:
Seelsorgebereich Odenthal/Altenberg (Link zur Facebook-Seite)