St. Pankratius Odenthal
Aktuelles Die Kirche Gruppen Rückblicke Kirchenjahr Gästebuch Kontakt Links Download

Firmvorbereitung


Firmvorbereitung 2018

„Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist“ –

mit diesen Worten wird jedem Firmling nach seiner Vorbereitungszeit das Sakrament der Firmung durch den Weihbischof gespendet.

Die Firmung hat einen doppelten Charakter, der sich auch schon vom Wort ableiten lässt: „Firmatio“, lateinisch: Bekräftigung, hat eine empfangende und eine aktive Seite. Die empfangende Seite der Bekräftigung ist die Erfahrung, durch die Salbung mit dem Chrisam den Heiligen Geist zugesprochen zu bekommen. Letztendlich wirkt der Hl. Geist immer und überall in uns und durch uns, aber wir Menschen brauchen Zeichen. Durch dieses Zeichen, das Sakrament, haben wir die leibliche Erfahrung, dass Gott durch Jesus Christus mit dem Geist Gottes bei uns ist und durch uns wirken möchte.

In der aktiven Bedeutung der Firmung bekräftigt der Firmling aus eigener Entscheidung das „Ja“ seiner Eltern und Paten, das bei der Taufe gegeben wurde, zur Kirche gehören zu wollen und offen zu sein für den Heiligen Geist und die Botschaft Jesu.

In der Firmvorbereitung sollen beide Bedeutungsweisen des Sakraments der Firmung für die Jugendlichen erlebbar werden. Durch Vertiefung der Erfahrungen mit dem Gottesdienst und Kirchenjahr, Gruppenstunden und Begegnungstagen entlang des Glaubensbekenntnisses, sowie durch Einblicke und praktisches Tun im Gemeindeleben und caritativen Bereich. Erfahrungen, die den Firmlingen helfen ihre Entscheidung zu treffen „sich firmen zu lassen“ und das kirchliche Leben künftig selbstverantwortlich mitzutragen.

Firmvorbereitung 2017/2018:

Im September 2017 werden alle Jugendlichen unserer Pfarrgemeinden zur Firmvorbereitung eingeladen, die zwischen dem 01.07.2001 und dem 30.06.2002 geboren sind. Ältere Jugendliche und Erwachsene, die das Sakrament der Firmung noch nicht empfangen haben, können sich auch melden und vorbereitet werden.

Infoabende zur Firmvorbereitung 2017/2018:

  • Am Montag, 18. September 2017, um 19.30 Uhr im Pfarrzentrum St Pankratius, Odenthal und
  • am Donnerstag, 21. September 2017, um 19.30 Uhr im Pfarrheim St. Laurentius, Burscheid

Eröffnung der Firmvorbereitung:

Samstag, 18. November 2017, 14.00 – 19.00 Uhr Martin-Luther-Haus, Altenberg

-

Für den Kath. Seelsorgebereich Odenthal/Burscheid/Altenberg ist Ihr/Euer Ansprechpartner

Pastoralreferent Christoph Schmitz-Hübsch
Tel.: 0 22 02 / 979 00 68
Tel.: 01 74 / 4 06 40 96
eMail: christoph.schmitz-huebsch@pankratius-odenthal.de /a>

Erwachsenentaufe und Erwachsenenfirmung

Heutzutage fragen auch Erwachsene nach der Taufe, deren Eltern eventuell keinen Wert auf Taufe und religiöse Erziehung legten. Für die Pfarrgemeinde ist es immer ein besonderes Erlebnis, wenn Erwachsene sich für das Christentum entscheiden und die Kirchengemeinschaft bejahen. Hierzu ist eine intensive Vorbereitung erforderlich, die im Wesentlichen der/die Taufbewerber/Taufbewerberin selber leisten muss. Dazu gehört wenigstens über ein Jahr hin die Mitfeier der Gottesdienste, der Feste und des Alltags der Gemeinde, sich vertraut zu machen mit dem Leben Jesu im Evangelium, Kennenlernen der Hl. Schrift und des Glaubensbekenntnisses. Die Seelsorger und andere Mitglieder der Gemeinde geben dabei Hilfestellung. Empfehlenswert ist auch die Teilnahme an einem Glaubenskurs der

Kath. Glaubensberatungsstelle FIDES in Köln
Tel. 0221 / 92 58 47 45.

Die Taufe erfolgt in der Eucharistiefeier. Der Taufbewerber/die Taufbewerberin legt vor der Gemeinde das Glaubensbekenntnis ab, wird getauft, gefirmt und empfängt gleichzeitig zum ersten Mal die Hl. Kommunion.

Erwachsene, die schon getauft sind, die auch bereits die Hl. Kommunion empfangen haben, aber noch nicht gefirmt sind, können dies nachholen. Das Firmsakrament wird in der Regel Erwachsenen alljährlich am Samstag vor Pfingsten im Kölner Dom gespendet. Die Vorbereitung geschieht am gleichen Tag in Köln. Außerdem ist es möglich, dass Erwachsene sich der Firmung junger Christen in der Pfarrgemeinde anschließen.